LGBT Hochzeit in der Schweiz

In der Schweiz könnt ihr seit 2007 eure homosexuelle Partnerschaft registrieren lassen. Und ab dem 1. Juli 2022 ist es sogar möglich, mit eurem Partner bzw. Partnerin offiziell den Bund fürs Leben zu schliessen.

Heiraten als homosexuelles Paar

Seid ihr aufgeregt und könnt euren grossen Tag auch kaum noch erwarten? Aussenstehende stellen sich oft die Frage, wie denn eine Hochzeit für LGBT Paare aussieht oder abläuft. Aber die Antwort ist einfach: Auch nicht anders, als jede andere Eheschliessung. Zwei sich liebende Menschen treten in den Hafen der Ehe ein und beschliessen, fortan auch vor dem Schweizer Gesetz offiziell ihr Leben miteinander zu teilen. 

Der Ablauf um einen Termin für die zivile Eheschliessung zu erhalten, ist der Gleiche wie bei heterosexuellen Paaren. Tretet mit dem Zivilstandsamt in Kontakt, wo ihr heiraten möchtet. Bei der Ortswahl seid ihr komplett frei und ungebunden, das gesamte Schweizer Ländle steht euch dafür zur Verfügung. Wie wäre es mit einer Hochzeit in Zürich? Oder aber vielleicht zieht es euch nach Tessin, wo ihr am Ufer des Lago Maggiore euch die ewige Treue schwört? 

Wenn ihr Ort und Termin mit dem Amt abgeklärt habt, wird das Ehevorbereitungsverfahren durchgeführt. Dafür braucht ihr Dokumente, die dem Zivilstandesamt vorgelegt werden müssen. Der positive Bescheid des Ehevorbereitungsverfahrens ist nur 3 Monate lang gültig. Das heisst, ihr müsst innerhalb dieses Zeitraums die Zivile Trauung vollziehen oder aber das Vorbereitungsverfahren erneut durchlaufen. 

Wusstet ihr, dass ihr auch an einem Samstag offiziell den Bund fürs Leben schliessen könnt? Die Termine sind von Region zu Region unterschiedlich. Einige Gemeinden, wie beispielsweise Zürich, stellen euch auch verschiedene Traulokale zur Verfügung, aus denen ihr wählen könnt. Oft besteht sogar die Möglichkeit, dass ihr den Apéro oder sogar das Hochzeitsessen an Ort und Stelle ausrichten lassen könnt.

Hochzeitsfotografien für LGBT 

Ob Braut und Bräutigam, Braut und Braut oder Bräutigam und Bräutigam: Der Vorgang ist stets derselbe. Denn an diesem besonderen Tag schwören zwei sich liebende Menschen die ewige Treue. Umgeben von Familie und engen Freunden, welche diesen Augenblick bezeugen und ausgiebig mitfeiern. Diesen speziellen Moment festzuhalten, wenn ihr gemeinsam den Bund fürs Leben schwört, ist meine Aufgabe als Fotografin. Meine Leidenschaft und gleichzeitig Spezialität ist es, authentische Fotostories eurer Hochzeit zu kreieren. 

Das bedeutet, dass ich nicht nur gezielt eure Eheschliessung an sich, sondern auch das drumherum mit meiner Kamera einfange. Angefangen vom Getting Ready, wenn sich jeder von euch vorbereitet, über den First Look, sobald ihr euch das erste Mal als gleichgeschlechtliches Hochzeitspaar an eurem besonderen Tag seht, bis hin zum Dinner. Dies alles und noch viel mehr dokumentiere ich für euch. Damit ihr euch auch noch nach Jahren an diesen grossartigen Termin zurückerinnern könnt. 

Einer der fotografischen Höhepunkte, auch für eine LGBT Hochzeit, ist zweifelsohne das Paarshooting. Geplant ist, dass wir einen ruhigen Moment nutzen und uns für einige Zeit vom Rest der Gäste absetzen. An einem Ort eurer Wahl werde ich eure Liebe und Zuneigung füreinander bildlich festhalten. Das Setting entscheidet ganz allein ihr. Ob modern, romantisch, natürlich oder historisch – alles ist möglich. Gerne berate ich euch bei der Wahl der passenden Locations. Mein Beruf als Hochzeitsfotografin führt mich durch die gesamte Schweiz. Aus diesem Grund kann ich euch den ein oder anderen Geheimtipp geben. Auch wenn ihr auf der Suche nach dem richtigen Ort für eure ausgelassene Feier seid, werde ich euch gerne dabei beraten.

[get-author-box]

TEILEN